Auf dem Weg sein mit anderen - Buddhistische Stadtpraxis - Jahresgruppe 2018

-

Elfi Schmitt

Kurs 709
mit Elfi Schmitt

Buddhistische Stadtpraxis ist ein Übungskonzept spiritueller Praxis im täglichen Leben, um sich selbst auf immer tiefere Weise zu erkennen. Gemeinsam mit anderen üben wir in einer geschlossenen Jahresgruppe. Ein lebendiger Austausch über die Praxis, die gegenseitige Ermutigung und Unterstützung sind ebenso wichtige Bestandteile des Kurses, wie eine Stetigkeit und Kontinuität in unserer Meditationspraxis. Die praktizierende Gemeinschaft – Sangha – ist das Herz der Stadtpraxis. Schon der Buddha hat sie als Juwel bezeichnet.

Kursthema: Das tiefere Verstehen von Metta, der bedingungslosen Liebe, wie sie der Buddha gelehrt hat.

•  Wie kann ich mich selber lieben lernen, wenn Angst, Ärger,  Neid und Verurteilung das Herz besetzen?

•  Wie können wir die 4 höchsten Emotionen Liebe, Mitgefühl, Mit-Freude und Gleichmut verstehen und sie im Alltag umsetzen?


Elfi Schmitt, 60 J., Meditationslehrerin des Buddha-Haus-Projektes, praktiziert seit vielen Jahren Samatha-, Vipassana- und Metta-Meditation; Schülerin von Ayya Khema und Sylvia Kolk; Mitbegründerin des Buddha-Haus Stuttgart.

Termine: 7 x Sonntagnachmittag, vierwöchentlich, 15.4., 6.5.,17.6., 15.7., 23.9., 21.10., 18.11. von 14:00 - 18:00 Uhr
2 x Sonntag, 18.3., 16.12. von 11.00 - 17.30 Uhr

Voraussetzung zur Teilnahme: Die Bereitschaft zur täglichen  Meditationspraxis mind. 20 Min.

Alle Termine finden im Yoga-Zentrum Stuttgart-West, Rosenbergstraße 50-1 statt.

Kursgebühr:
210 Euro. Die Kursteilnahme ist gebucht, wenn die Kursgebühr nach erfolgter Anmeldebestätigung auf das Konto des Buddha-Haus e.V. überwiesen wurde.

 

 

Zurück