Osterretreat / Rückzug in der Stadt - Da-Sein mit allem, was geschieht - ENTFÄLLT!

-

DIESER KURS MUSS LEIDER AUSFALLEN!

Kurs 401
mit Annette Härtel

Wir nehmen uns in diesen 3 Tagen im Frühjahr vor Ostern eine Zeit für uns selbst, eine Zeit hauptsächlich im Schweigen mit Meditation (stille und geführte und Geh-Meditation). Dabei üben wir uns in möglichst klarem Wahrnehmen von dem, was gerade ist und darin, dieses Geschehen anzunehmen und einfach da zu sein in einer freundlichen, wohlwollenden Haltung uns selbst gegenüber.

Wir wenden uns dabei Fragen zu, die das Denken betreffen, dieser Geistesaktivität, die viele von uns gerne mal abschallten können würden.
Und: Wie können wir mit Erwartungen, Vorstellungen, Konzepten, Kontrollbedürfnissen umgehen?
Wie können wir Sein mit schwierigen Gefühlen, unangenehmen Erfahrungen?
Für andere Fragen, die auftauchen, wird Raum sein.

Es gibt kurze Erläuterungen zur Meditation, zu den Themen/Fragen und Austausch, vor allem zu Beginn und am Ende des Tages. Achtsame Körperübungen werden ebenfalls ein Teil dieser Zeit sein.
Wir bewegen uns in der Stadt zwischen unserer alltäglichen Umgebung und den stillen Zentrumsräumen. Können wir Übergänge und Unterschiede wahrnehmen und bewusst gestalten?

Voraussetzungen zur Teilnahme: Meditationserfahrung bzw. eine Einführung in die Meditation und die Bereitschaft, sich auf das Schweigen einzulassen.

Annette Härtel, Jahrgang 1952, praktiziert seit 1996 Vipassana- und Brahma-Vihara-Meditation bei Carol Wilson, Joseph Goldstein, Fred von Allmen, Ursula Flückiger und Sylvia Kolk. Seit 2003 ist sie MBSR-Lehrerin und seit 2014 Kursleiterin für MBCL (Selbst-Mitgefühl), ausgebildet am Institut für Achtsamkeit.

Für diesen Kurs ist eine verbindliche Anmeldung erforderlich.

Termine:
Dienstag,    07.04. von 09.30 - 16.30 Uhr
Mittwoch,    08.04. von 09.30 - 16.30 Uhr
Donnerstag, 09.04. von 09.30 - 16.30 Uhr

Kursgebühr: 90 - 150 Euro (je nach Möglichkeit)
Organisationsgebühr: 25 Euro + Spende für Zentrum

Zurück