Sommerretreat / Modul 1 - Den Energie-Körper befreien

-

Kurs 402
mit Volkmar Weede und Ruth Amon-Weede

Geistestraining durch Achtsamkeit
Grundlagen der buddhistischen Meditationspraxis

"Wer das Praktizieren der Achtsamkeit auf den Körper verpasst, verpasst den gesamten spirituellen Weg." (Buddha)

Achtsamkeit als bewusstes Sein im Körper ist die erste Grundlage der Achtsamkeit aus der berühmten Satipatthana - Sutta des Buddha. Achtsamkeitspraxis umfaßt das scheinbar Banale wie "wie drücke ich die Türklinke herunter" oder das Spüren des äußeren Körpers ebenso wie die fortschreitende Verfeinerung der Wahrnehmung von inneren Räumen. Dabei ist der achtsame Umgang mit Gedanken, Emotionen, Stimmungen und unseren inneren Konflikten wichtig.

Der Achtsamkeitsweg geht vom Groben zum Feinen, vom Verdichteten zum Lichten, bis das Körperliche als Energie und das Geistige als Stille erscheint: Freiheit von Dukkha.

Wir wenden die klassischen vom Buddha überlieferten Meditationsmethoden an und eröffnen uns einen Zugang zum Energetisch-Körperlichen über Pranayama, Yogaübungen und im Mantrachanting.

Ruth Amon-Weede ist Klavierlehrerin, Künstlerin und Mantra-Sängerin.
Volkmar Weede ist Sonderprädagoge an einer Rehabilitationsklinik, Meditationslehrer des Buddha-Haus-Projektes und MBSR-Lehrer.

Für diesen Kurs ist eine verbindliche Anmeldung erforderlich.

Termine: Samstag und Sonntag, 3./4. August 2019
Zeit:
jeweils 10.00 - 17.30 Uhr
Die Mittagspause kann im Schweigen im Stadtzentrum verbracht werden oder im Austausch außerhalb des Zentrums.

Kursgebühr:
nach Möglichkeit 60 - 120 Euro
Organisationsgebühr: 10 Euro (für 1 Modul)

Gebühr Gesamtmodul: nach Möglichkeit 200 - 400 Euro
Organisationsgebühr: 20 Euro für 2 und mehr Module

Zurück